Loading …

Cabin Luggage Check

Fällt erst beim Boarden auf, dass Handgepäck zu schwer und zu groß ist, um es mit in die Flugzeugkabine zu nehmen, entstehen hohe Kosten für die Fluggesellschaften und Groundhandler.

Das Handgepäck muss dann manuell verladen werden, was auch mit Zeitverlust verbunden ist und bis hin zum Verlust des Start-Slots führen kann.

 

Messen und Wiegen

Mit dem Cabin Luggage Check kann vorab während des Boarding-Prozesses Handgepäck vermessen und verwogen werden. Dabei wird durch Zugriff auf die Datenbanken der Fluggesellschaften individuell ermittelt, wie schwer und wie groß das jeweils aktuelle Handgepäck sein darf.

Nachdem sich der Passagier mit seiner Bordkante identifiziert hat und sein Handgepäck auf das Aufgabeband gelegt hat, wird mittels einer integrierten Waage das Gewicht erfasst. Das Handgepäck wird danach durch ein Messsystem zur Größenbestimmung gefahren und auf dem Auslaufband zwischengeparkt.

Das System Cabin Luggage Check kann mit einem Zugangssystem kombiniert werden, das erst öffnet, wenn die maximalen Gepäckgrößen eingehalten werden.

Optionen

Zugangssystem

Technische Daten

Gesamtmaße

L = 1.950 mm, H = 1.130 mm, B = 712 mm


Durchfahrt

H = 450 mm, B = 400 mm


Fördergeschwindigkeit

0,3 m/s


Waage

Wägebereich 150 kg

Messehinweis

Auch auf der nächsten LogiMAT stellt Schmid Systemtechnik vom 19.–21. Februar 2019 seine Innovationen vor.

Lernen Sie unser Produktportofolio zur Stückförderung und -sortierung kennen – wir sind Ihr Ansprechpartner.

Besuchen Sie uns in Halle 5, Stand B60!

ZUR LOGIMAT 2019